Partnerlösung von Fink IT-Solutions | Mobile Instandhaltung

Partnerlösung von Fink IT-Solutions

Fink IT-Solutions: Die FITS/Instandhaltungssuite hilft Unternehmen, die ihre Instandhaltung innerhalb von SAP betreiben, ihre Abläufe zu verbessern und mehr Transparenz in den Wartungs- und Reparaturprozess der Anlagen zu bringen.

Partnerlösung von Fink IT-Solutions

DIE HERAUSFORDERUNG: Gute Instandhaltung hängt von Transparenz der vorhandenen Informationen ab, aber diese befinden sich oft verborgen in Silos.

Die Aufrechterhaltung eines optimalen Betriebszustands von Anlagen ist für den Betrieb und die Rentabilität einer Anlage von entscheidender Bedeutung.

Um diese erfolgreich und kostengünstig warten und reparieren zu können, sollte es möglich sein  während des Einsatzes auf die nötigen Informationen zurückgreifen zu können, was aber leichter gesagt als getan ist.

Die SAP Instandhaltungs-Lösung stellt alle wichtigen Informationen für Instandhaltungsmitarbeiterbereit, die jedoch oft nicht da verfügbar sind, wo die Arbeit tatsächlich stattfindet und benötigt wird. So werden Arbeiten oft in abgelegenen Gebieten gemacht, und finden somit offline statt, was Datenerfassung und -weitergabe verzögert. Genau diese Form der Instandhaltung profitiert am ehesten von Mobilität. Fink IT-Solutions bietet mit der FITS/Instandhaltungssuite genau dafür die richtige Lösung.

DIE LÖSUNG: Erweiterung von SAP PM mithilfe einer ganzheitlichen mobilen Lösung, welche die Anwender auch unterwegs unterstützt

“Wir wussten, dass wir unseren Kunden helfen müssen, ihre Instandhaltungsabläufe zu verbessern, indem wir ihre SAP-PM-Funktionen erweitern und Prozesse dank Mobilität voranbringen”, so Daniel Dorst, CTO und Leiter der Abteilung SAP Future Technology bei Fink IT Solutions. “Die Kunden sollten in der Lage sein, Meldungen zu erstellen, Anlagen zu überprüfen, Wartungsaufträge zu bearbeiten, Checklisten mit Reparatur- und Wartungsschritten auszufüllen, Elemente eines Lagers zu registrieren, Objektlisten zu überprüfen, sowie Berichte über Kosten zu erstellen und all das mit nur einem Knopfdruck fertigzustellen.

Zur Entwicklung der FITS/Instandhaltungssuite haben wir uns für Neptune Software und deren SAP-zentrischer, Low-Code Plattform entschieden, da sie auf der SAPUI5-Technologie und dem Fiori-Design-Konzept aufbaut. Dazu kommt, dass seinerzeit nur wenige Unternehmen erfolgreich Fiori-basierte Apps auf den Markt gebracht haben und Neptune Software die von den Kunden gewünschte Offline-Funktionen anbot “, so Daniel Dorst. “Die Möglichkeit, unabhängig vom Ort, mit Wi-Fi oder ohne Onlinezugang zu arbeiten, war entscheidend.

Die FITS/Instandhaltungssuite wurde zur Erstellung von Apps im Baukasten-Prinzip entwickelt, damit Kunden sich genau das zusammenstellen können, was sie für die Anwendung benötigen. Dabei zielte Fink IT-Solutions nicht darauf ab, SAP-PM als mobile Lösung/Version nachzubauen, sondern die Art und Weise, wie Informationen gesammelt und ausgetauscht werden, zu automatisieren. So sollte mit diesem erweiterten Funktionsumfang eine ganzheitliche Lösung für die Instandhaltung von Systemen ermöglicht werden. Ein Ansatz, der sich für Kunden, deren Betrieb sich über den ganzen Globus erstreckt, als effektiv erwies.

“Viele IT-Abteilungen unserer Kunden arbeiten mit wenig Personal, das sich in der Regel auf die Bearbeitung neuer Projekte konzentriert. Sie brauchen Unterstützung bei der Abwicklung bestehender Projekte, halten Apps am Laufen und kümmern sich um die Anforderungen der Mitarbeiter”, sagt Daniel Dorst. “Deshalb stellen wir die Instandhaltungssuite auch als Managed-Service-Lösung zur Verfügung, so dass wir bei Problemen je nach Bedarf unserer Kunden auch den Support übernehmen können.”

ERGEBNIS: Ganzheitliche mobile Instandhaltung aller Anlagen, von Anfang bis Ende

Kunden wie Infraserv Höchst, Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) und Thyssenkrupp profitieren bereits täglich vom Einsatz der FITS/Instandhaltungssuite

“Das Großartige an Neptune Software und der FITS/Instandhaltungssuite ist, dass wir eine komplett mobile Weise des Arbeitens anbieten können“ sagt Daniel Dorst. „Das, was man bereits mit SAP machen kann, wird dadurch erweitert, so dass der Instandhaltungsprozess von Anfang bis Ende abgewickelt werden kann.”

Anwender können feststellen, was an der Anlage beschädigt ist, entscheiden was zu tun ist und können sofort einen Auftrag oder Ticket zur Reparatur erstellen. Die Möglichkeit Fotos zu den einzelnen Vorgängen hinzuzufügen und den Ort durch GPS zu bestimmen, macht eine ortsunabhängige Wartung wesentlich einfacher und spart eine Menge Zeit.

Startete ein Reparatur-Vorgang bisher mithilfe der Übergabe eines Auftrags in Papierform, so können Kollegen nun jederzeit über ihr mobiles Gerät Informationen über neue Aufträge erhalten. Alle benötigten Informationen stehen jederzeit, online oder offline zur Verfügung. Sogar zwischen Apps kann hin- und her gewechselt werden, um Materialien zu bestellen, oder Reparatur-Anleitungen zu sichten.

Sie können wichtige Messpunkte und Zählerstände analysieren, um besser zu beurteilen, wie die Anlagen arbeiten. Für eine noch bessere Effizienz im Sinne des Qualitätsmanagements können Wartungschecklisten ausgefüllt und verknüpft werden. Außerdem ist jede Wartungshistorie für andere Kollegen leicht abrufbar.

Auch wird eine bessere Kostenübersicht für einzelne Vorgänge ermöglicht. Teams können nachvollziehen wie lange eine Reparatur brauchen wird, wie lange die Gerätschaften offline sind, welches Material für bestimmte Reparaturen benötigt wird und vieles mehr.

Teams können an der Historie erkennen, wenn eine Reparatur einer bestimmten Anlage wiederkehrend auftritt und ermöglicht somit beispielsweise den zielgerichteten Austausch eines fehlerhaften Teils.

Zusätzlich unterstützt die Lösung Betriebe und Werke bei der Einhaltung gesetzlicher Richtlinien und stellt alle notwendigen Daten für einen dokumentierten Nachweis zur Verfügung, wann und wie Anlagen überwacht, repariert und gewartet wurden.

“Wir haben eine starke Partnerschaft mit Neptune Software, auf die beide Unternehmen stolz sind, und deren Fundament auf gegenseitiger Unterstützung basiert und beide dabei wachsen lässt.”

Fink IT Solutions Logo

Fink IT-Solutions Key Takeaways:

  • Hauptsitz in Würzburg, Deutschland
  • Mehr als 15 Jahre Beratung und Entwicklung von SAP Lösungen
  • Zuverlässiger Partner für Digitalisierungs-strategien von Unternehmen
  • SAP Gold Partner
  • Neptune Software Resell, Implementation & Solution Partner

 

Mehr über Fink IT-Solutions:

We make IT smart. Fink IT-Solutions GmbH & Co. KG, is ein globales IT-Beratungsunternehmen mit Fokus auf SAP and OpenText Lösungen. Um den Bedürfnissen ihrer globalen Kunden gerecht zu werden hat Fink-IT Solutions mit der FITS/eMobility Cloud® SAP-Lösungen für mobile Instandhaltungen für Flotten- und e-mobility-Management entwickelt. Mehr darüber finden Sie hier: https://www.fink-its.de/

Fink-IT Solutions Kunden profitieren von einer großen Auswahl an Service wie SAP S/4HANA, OpenText & SAP, Neptune DXP & SAP Fiori, SAP BTP & Internet of Things & Fleet Management. Fink IT hat aktuell mehr als 50 fest angestellte Mitarbeiter und wurde “TOP Arbeitgeber im Bereich mittelständischer Unternehmen in 2018, 2019 and 2020” und trägt somit die kununu-Bezeichnung der “top company” and “open company”.

Möchten Sie mehr über die FITS/Instandhaltungssuite von Fink IT-Solutions erfahren und wie sie Ihre SAP PM Prozesse damit verbessern können? Dann melden Sie sich einfach bei uns…

Relevant Topics:

Mobility Roadmap

Erfahren Sie mehr über Instandhaltung mit Neptune Software:

plant maintenance