Behörden Digitalisierung

Behörden müssen jetzt die Digitalisierung vorantreiben

Wie reagiert der öffentliche Sektor, wenn von heut auf morgen eine digitale Welt verlangt wird?

Die letzten Monate haben gezeigt, dass sich nicht nur menschliche Gewohnheiten und Verhalten rasch ändern können, sondern auch das das Verlangen nach Digitalisierung noch nie so dringend war. Auch Behörden müssen reagieren – und zwar möglichst schnell –, um Millionen von Mitarbeitern und Bürgern einen einfacheren Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen zu bieten.

Die meisten Behörden hatten jedoch bereits vor dieser globalen Krise mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Jetzt müssen CIOs und IT-Leiter neue Prioritäten setzen. Sie sollten diese Chance nutzen und die Behörden zur Digitalisierung der öffentlichen Dienstleistungen ermutigen.

Es ist nicht leicht, tiefgreifende Veränderungen zu bewirken, wenn Einwände von allen Seiten (ob Business oder IT) kommen und entkräftet werden müssen. Doch es gibt Strategien, mit denen sich Innovationen schnell und im großen Maßstab nutzen lassen, damit Bürger und Angestellte nicht nur auf kurze Sicht profitieren, sondern eine solide Grundlage für eine digitale Zukunft auch weit nach einer Krise geschaffen werden kann.

Jetzt, und nicht morgen, ist der richtige Zeitpunkt für die Digitalisierung. Alle Behörden und Organisationen im öffentlichen Dienst sollten sich nicht nur mit der Digitalisierung befassen, sondern müssen es, denn dies betrifft Millionen von Menschen.

Sorgfältige Planung für schnelle, digitale Ergebnisse

Für viele, ob CIO, IT-Leiter oder Digitalisierungsbeauftragter, ist es nicht einfach, positive Veränderungen zu erwirken, aber als strategische Führungskräfte müssen sie die digitalen Initiativen vorantreiben, um sowohl die gestressten Bürger als auch die überarbeiteten Angestellten zu entlasten.

Dabei sollten sie folgende Punkte berücksichtigen:

  • Neue digitale Produkte und Dienste müssen sich einfach skalieren und an neue und möglicherweise stark veränderte Rahmenbedingungen anpassen lassen.
  • Sie benötigen eine zuverlässige Strategie für den Zugriff über Mobilgeräte und ein ausfallsicheres System für alle Benutzer.
  • Achten Sie auf moderne, schnelle Entwicklungsplattformen und Anwendungen, die benutzerfreundlich und einfach zugänglich sind, damit auch Benutzer mit wenig Digitalkenntnissen diese Lösungen nutzen können.

Überlegen Sie zuerst, wie Sie mit einer neuen App oder Lösung Zeit sparen oder Prozessschritte einsparen können und welche Dienste derzeit besonders überlastet sind. Wenn Sie diese zuerst digitalisieren, erzielen Sie am schnellsten überzeugende Ergebnisse.

Im privaten Sektor werden digitale Apps zur Optimierung der Prozesse und Logistikverfahren eingesetzt. CIOs und IT Leiter sollten sich von den raschen Ergebnissen inspirieren lassen – oder besonders erfolgreiche Unternehmen sogar als Partner gewinnen.

Erfolgsgeschichten eine gelungenen Behörden Digitalisierung

Norwegisches Finanzministerium

Den Mitarbeitern stehen diverse digitale Anwendungen zur Verfügung, mit denen sie sicher auf Apps für das Zeit- und Reisemanagement zugreifen können. Dank der einfachen Bedienbarkeit und einer einfach gestalteten Benutzeroberfläche können auch Endanwender mit geringem technischen Verständnis diese Applikationen nutzen.

University of Nebraska

Die Universität mit mehr als 29.000 Studenten und Mitarbeitern hat mehrere Angebote und Prozesse mit der Neptune DX Platform digitalisiert, beispielsweise das Management der Lehrveranstaltungen, die Raumzuweisung, die Buchung von Konferenzräumen und die gesamte Logistik auf dem großen Campus.

Neuseeländisches Ministerium für Naturschutz

Die neuseeländische Naturschutzbehörde wollte den Zeitaufwand für die Berichterstellung zu Wartungsproblemen reduzieren und entwickelte Apps, die einen besseren Überblick über die Probleme bieten, damit diese schneller behoben werden können.

Neues Whitepaper – So schaffen Sie eine digitale Behörde!

Wir haben ein neues Whitepaper für CIOs und IT Leiter des öffentlichen Sektors veröffentlicht, in dem wir erklären, wie Sie Ihre Digitalisierungsziele erreichen und gleichzeitig die Anforderungen von Mitarbeitern und Bürgern erfüllen können. Sie erfahren, wie Sie mit modernen Ansätzen die Herausforderungen der Digitalisierung meistern und die mobile Anwendungsbereitstellung beschleunigen.

Key Takeaways

Digital Transformation

  • Regierungsbehörden müssen die Digitalisierung beschleunigen und den Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen erleichtern
  • Notwendigkeit für CIOs und IT-Führungskräfte, Innovationen voranzutreiben
  • Erfolgreiche Beispiele für digitalisierte Unternehmen des öffentlichen Sektors: Norwegische Regierung, University of Nebraska und das neuseeländische Ministerium für Naturschutz

Sie wollen mehr über Neptune Software erfahren und wie wir mit dem öffentlichen Sektor Ihnen in der Behörden Digitalisierung helfen können? Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktinformationen:

Andere relevante Themen, die Sie interessieren könnten:

Digitalisierung Öffentlicher Sektor

Französische Polizei

Norwegian Defence Force

Über den Author

Christoph Garms

Christoph Garms
Geschäftsführer Neptune Software Deutschland

Für Christoph Garms liegt der Schlüssel des digitalen Wandels in den richtigen technischen Kernwerkzeugen. Seine Vision als Managing Director von Neptune Software in Deutschland ist es, die Kluft zwischen Business und IT zu überbrücken und den DACH-Markt zu einer echten digitalen Transformation zu bewegen. Mit seiner branchenübergreifenden Expertise ist sich Garms sicher, dass dies eine Frage der Digitalisierung von Prozess zu Prozess, der Schaffung einer neuen Arbeitskultur mit agilen Methoden und funktionsübergreifenden Teams ist. Der studierte Software-Architekt legt großen Wert darauf, Partner und Kunden von der ersten Demo über die Implementierung bis hin zum Onboarding und Experten-Training zu unterstützen.